· 

Deine Auszeit vom Alltag – Restaurantempfehlung am Ostkreuz


Eine Auszeit im Auszeit

Wenn man, so wie ich, in dem Hauptbezirk der Party-Touristen, nämlich in Friedrichshain, wohnt ist es nicht so leicht richtig gute Restaurants zu finden. Ich lege sehr viel wert auf

 

  • Qualität & Frische 
  • Freundlichkeit 
  • Service an sich
  • glutenfreie Gerichte
  • guten Wein
  • einen angenehmen Geräuschpegel
  • Sitzkomfort (wer steht nicht auf ergonomisch geformte Stühle?)
  • Musik
  • Licht
  • Atmosphäre
  • Interieur

 

Bei akutem Hungergefühl (wenn “die Bestie” im Bauch grade erwacht), soll die Lokalität auch bitte noch schnell fußläufig oder mit dem Rad zu erreichen sein. Für mich MUSS also ziemlich viel perfekt sein, bis ich mich richtig wohl fühle! Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich ein HSP bin, aber das erkläre ich ein andermal genauer.

Meine Komfortgrenze ist jedenfalls immer relativ weit draußen.

 

 

Heute möchte ich Dir eines meiner absoluten favorite Restaurants in Friedrichshain empfehlen, das Restaurant Auszeit am Ostkreuz (den Kontakt habe ich Dir weiter unten schon aufgeschrieben). Dorthin zu gehen ist wie Kurzurlaub machen – eine echte Auszeit eben. Und hier ist für mich ziemlich viel perfekt (grade weil es nicht zu perfekt ist & ich nichts vermisse).

Es gibt leckeres mediterranes Essen, alles ist immer frisch & von guter bis sehr guter Qualität, dazu gibt es erlesene Weine. Ich weiß ja nicht, wie es Dir geht (Du kannst es mir in den Kommentaren unter diesem Post gerne verraten), aber ich trinke sehr gerne Weißwein, ich nehme dort immer den Grillo, er ist trocken, aber dennoch fruchtig. Bin ja eh nicht so eine Süße, daher mag ich die herberen & trockenen Weine immer lieber als liebliche. Bis jetzt haben mir allerdings auch alle anderen Weine sehr gut geschmeckt, die ich gekostet habe (sogar der Rotwein).

 

Wenn Dir meine Empfehlung gefällt, dann freue ich mich über ein Feedback von Dir unter dem Blogpost, danke!!

Angenehme Lichtgestaltung im Auszeit am Ostkreuz
Angenehme Lichtgestaltung im Auszeit am Ostkreuz

Das Restaurant befindet sich auf einer touristenreichen Straße nahe dem S-Bahnhof Ostkreuz. Es fällt durch seine dezent rustikal & (nicht konsequent) durchdesignte Einrichtung & der liebevollen Tischdeko, dem aufmerksamen Betrachter gleich auf. Es stehen immer frische Blumen auf den Tischen. Die Lampen sind ein Hingucker & sind irgendwie auch ein Markenzeichen des Ladens. Das Lichtkonzept dazu ist besonders einladend, grade, wenn Du so wie ich, auf indirektes Licht abfährst, weil ich schnell geblendet & von Licht generell schnell zu viel habe & mich unkomfortabel fühle. Die Musik scheint immer perfekt, dudelt so im Hintergrund, mal Jazz, mal Retro 20er Jahre, mal etwas moderner, aber nie anstrengend oder zu laut.

Es ist sehr sauber & aufgeräumt. An den Wänden gibt es Botanik, teilweise ebenfalls indirekt beleuchtet (sooo schön) & natürlich: Wein.

 

Ich sehe hier einmal ganz großzügig darüber hinweg, dass das Logo, die Homepage & die Speisekarte im Lokal gestalterisch nicht unbedingt viel miteinander gemeinsam haben, es gibt kein konsequentes Corporate Design (aber ich merke schon, dass dort mal Gedankengut investiert wurde). Die Speisekarte auf dem Tisch ist, ganz sympathisch, einfach von Hand geschrieben & auf buntes Papier vervielfältigt. Mein Designerherz blutet ein wenig, aber ich tröste mich mit meinem Grillo ;)

 

Der Service ist nett, unaufgeregt, manchmal ein klein wenig überfordert, aber sehr sympathisch. Der Chef ist sich auch nicht zu schade dort mitzubedienen, ist immer entspannt & wer mal mit ihm ins Gespräch kommt, der lernt einen sehr interessanten & belesenen Menschen kennen! Besonders beeindruckt hat mich folgendes: Letztes Frühjahr sind mein Stern & ich nach einer Radtour dort gelandet, er sagte, er kenne das von früher, wenn es das noch gibt, dann schauen wir mal, ob es noch so gut ist. Es war also noch da (& gut, hehe), wir setzten uns, es war eine wahnsinnig entspannte Stimmung & das an einem Freitag, es war später Nachmittag & noch ziemlich leer. Der Chef kam direkt zu uns an den Tisch & wusste sofort noch, was mein Freund trinkt, nach ca 8 Jahren, in denen er nicht da war. WOW! Damit hatte er mich schon. 

Tapasplatte gemischt mit u.a. Rucola, Artichocken, Champignons, Oliven, Schafskäse, Chorizo, Pflaume im Ziegenkäse-Speckmantel, Chili, Gambas
Tapasplatte gemischt mit u.a. Rucola, Artichocken, Champignons, Oliven, Schafskäse, Chorizo, Pflaume im Ziegenkäse-Speckmantel, Chili, Gambas

Die Speisen variieren immer ein klein wenig, sowohl in den Zutaten, als auch in der Dekoration, was immer mit dabei ist, ist Liebe für´s Detail & das schätze ich sehr & schmecke es noch lieber.

 

Besonders zu empfehlen ist die Tapasplatte, mit u.a. Garnelen, Oliven, Schafskäse & Pflaume im Ziegenkäse-Speckmantel, Gemüse & Chorizo, da ist von allen Vorspeisen ein bisschen dabei & wir werden sogar zu zweit davon als Hauptspeise satt! Dazu wird selbstgebackenes Brot gereicht. Aufmerksame Verfolger meines Blogs & Instagram-Acoounts wissen, dass ich an einer Glutenintoleranz "leide" (mittlerweile leide ich gar nicht mehr so sehr, eigentlich gar nicht mehr).  Daher kann ich dieses Brot hier nicht essen. Das ist völlig ok (Bikinifigur & so, 'ne?). Man munkelt, es schmeckt ganz vorzüglich, zumindest riecht es immer ziemlich geil & sieht auch eeecht gut aus. 

Bei normalem Hunger reichen die Oliven mit Schafskäse (unbedingt probieren!) zum Wein als Vorspeise völlig.

Obwohl ich nicht unbedingt der Fischfan bin (außer im Sushi, mal Garnelen oder Austern schlürfen, ok, vielleicht bin ich doch ein Fischfan *lach), mag ich hier sehr gerne das Zanderfilet auf Rote-Bete-Kartoffelstampf. Überlecker! Als nächstes werde ich mich mal an das Doradenfilet auf tomatiertem Barbacoa-Gemüse wagen. Ich bin gespannt. Hier hat mir bis jetzt alles ganz vorzüglich gemundet (bin ja eher der sehr mäkelige Typ, schon immer) & ich meine von der Qualität her sind die Preise absolut gerechtfertigt! 

 

Wer jetzt Hunger bekommen hat, der sollte schonmal einen Tisch im Auszeit reservieren.

Guten Appetit & viiiiiiiel Wein, Nina

Doradenfilet auf Rote-Beete-Kartoffelstampf im Restaurant Auszeit in Berlin Friedrichshain
Doradenfilet auf Rote-Beete-Kartoffelstampf im Restaurant Auszeit in Berlin Friedrichshain

KONTAKT

 Auszeit – La Cucina Mediterranea

Neue Bahnhofstr. 32

10245 Berlin

 

Telefon: (030) 24645139

hallo@auszeit-am-ostkreuz.de

Täglich geöffnet ab 11:30 Uhr

Samstag & Sonntag ab 14 Uhr

Telefonische Reservierungen ist erwünscht.

Restaurant Auszeit – La Cucina Mediterranea
Restaurant Auszeit – La Cucina Mediterranea
Kommentare: 4
  • #4

    KamiKatze Nina (Sonntag, 29 April 2018 02:22)


    Job? ^^ Danke Papa, na dann gehen wir da wohl bald mal gemeinsam hin?!

  • #3

    Dieter Fischer (Freitag, 27 April 2018 20:57)

    Sehr lebendig geschildert und bis ins Detail gegangen, sogar mit Fotos, die Appetit machen, ein gelungener Blo!

  • #2

    Kamikatze Nina (Freitag, 27 April 2018 15:09)

    Hey Lydia, vielen Dank für Deine ausführliche & ehrliche Kritik. Das habe ich tatsächlich schon sehr oft gehört "unverständliche & zu lange Schachtelsätze"! Ich find´ das ja immer völlig logisch, mit meiner Betonung dazu, hehe. Aber ich muss wirklich daran arbeiten, ich werde mir beim nächsten Mal mehr Mühe geben noch klarer zu schreiben, versprochen! Dankeschön! Erster Komment :D Könnt auch schon wieder hin, wenn ich dran denke. Vielleicht bist Du ja mal in der Nähe feiern?

  • #1

    Lydia (Freitag, 27 April 2018 11:37)

    So wie du das Essen beschreibst, bekomme ich sofort Hunger! Ich finde es toll, dass du alle Aspekte eines Restaurant Besuches beschreibst, der Leser bekommt dadurch den Eindruck selbst vor Ort zu sein. Ich finde es gut, dass du die Schlüssel Wörter hervorhebst und die Bilder sind wie gewohnt perfekt abgelichtet und angemessen platziert. Manchmal kann ich lediglich den vielen eingeschobenen Nebensätzen/Gedankensprüngen nicht ganz folgen. Ansonsten danke für den schönen Artikel, wenn ich in der Nähe wohnen würde, würde ich sofort vorbeischauen :-)