· 

Dieses Guacamolerezept wird Dich begeistern!


SCHNELL, GESUND & SO TASTY

Mein heutiger Blogpost handelt natürlich schon wieder von Essen, aber da ich diesen Text im Februar angefangen habe, fühle ich mich in der Pflicht ihn jetzt mal an die frische Luft & Dich kosten zu lassen. Außerdem hast Du Dich bestimmt schon immer gefragt, wie das funktioniert, dass die Guacamole nicht braun wird?! Wusste ich es doch, dann lesen &: Maaaaahlzeit!

Leckerer Guacamole-Dip, passt zu Nachos, im Burrito, mit Rührei, auf´s Brot oder pur
Leckerer Guacamole-Dip, passt zu Nachos, im Burrito, mit Rührei, auf´s Brot oder pur

Als wir den letzten Spieleabend mit Freunden bei uns gemacht haben, gab es endlich mal wieder meine "berühmte" Guacamole. Mir fällt grade auf, dass das Anfang Februar war, habe ich an den Tulpen erkannt .. Und nun zur Sommerzeit ist das ja wohl mal eines der leckersten Sommerdips überhaupt, oder? Du merkst, Guacamole kann man zu jeder Jahreszeit essen!

 

Wir wollten alle keine Chips oder ungesundes Zeug in uns stopfen (ok, wir werden offiziell älter ...) also wollte ich die Guacamole mit gesalzenen Nachos zum Knabbern anbieten. Das wird sich oft in meinem Freundes- und Bekanntenkreis von mir gewünscht (wie auch das Rezept & nun brauche ich endlich nur noch auf meinen Blog verweisen, jippijippijey) & ich kann es mittlerweile im Schlaf zubereiten. Es geht schnell, ist richtig gesund & auch noch suuuuperlecker. Übrigens kaufe ich soviel es geht in Bioqualität (für die Bienen) & wenn möglich plastikfrei. 

Keine Sorge, ich habe wesentlich mehr gemacht, als auf dem Bild, weg war sie trotzdem wieder ratzefatz (ich muss da vorher mal was abschöpfen ...).

 

WARNING: Nachdem man sie gegessen hat isst man keine Fertigguacamole im Glas mehr aus dem Supermarkt ^^

 

FREE GUACAMOLE FÜR DICH:

Wenn Du ein Foto von Dir und der Guacamole nach meinem Rezept machst & es unter #kamikatzerezept & #tastykamikatzenina bei Instagram hochlädst BEKOMMST DU VON MIR EINMAL GUACAMOLE gemacht! Über ehrliche Kritik & Kommentare unter diesem Blogpost freue ich mich auch sehr, Dankeschön!

 

Nun viel Spaß beim zubereiten! 

 

Zubereitungszeit: ca 20 Minuten (6 Personen zum Naschen, für 2 ca 12 Min.)

 


Passt:

  • zu Reis, Bohnen & Pico de Gallo (z.B. für Menschen ohne Glutenunverträglichkeit auch in einem Burrito, den gibt es zwar auch gf, aber mir ist der jedesmal so zerbröselt, dass ich nun gänzlich drauf verzichte)
  • gesalzenen Nachos
  • zu Lachs
  • auf´s Brot
  • mit Rührei oder Eier Benedict schlemmen oder
  • ganz einfach pur Löffeln (was ich meist mache, dauert mir zu lange mit dem Toast, ich Ungeduldi)

MEIN TIPP: Wenn man es einen Tag vorher zubereitet, dann kann es über Nacht schön durchziehen & es schmeckt noch intensiver. Aber man kann es auch spontan machen, das schmeckt auch völlig himmlisch.


ZUTATEN FÜR 6 PERSONEN:

ca.

  • 5-6 Avocados (je nach Größe)
  • 15 Cocktailtomaten (mehr Geschmack)
  • 3-4 Limetten (nein, Zitronensaft ist hier keine Alternative)
  • 1-2 Zwiebeln, rot
  • 2-3 TL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz & frischer Pfeffer

Verfeinern u.a. mit:

  • Zitronenpfeffer
  • Koriander
  • Peperoni oder 
  • wer es etwas schärfer mag auch mit Chili 

Werkzeuge:

  • große Schüssel
  • kleine Schüsseln
  • Gabel, Löffel, Messer
  • Pfeffermühle

Zutaten für mein schnelles Guacamole-Rezept - by kamikatzedesign nina
Zutaten für mein schnelles Guacamole-Rezept - by kamikatzedesign nina

ZUBEREITUNG:

  1. Halbiere die Avocado vorsichtig mit einem Messer entlang des Kernes & höhle die Schale mit einem Löffel aus & dies füllst Du in eine größere Schüssel (wenn Du es später servieren möchtest, dann nimm zum zubereiten eine andere Schüssel, sieht nämlich nicht so appetitlich aus wie in einer anderen). Den Kern schmeiße ich tatsächlich weg, so sehr er auch auf sämtlichen Foodblogs gehyped wird sowas aufzuheben & zu verarbeiten. 
  2. Nun die Limetten halbieren & den Saft mit einer Gabel aus der Limette quetschen (geht meines Erachtens schneller als sie zu pressen), das mache ich deshalb so früh, weil der Saft die Avocado schon "zersetzt" & es dann schneller cremig wird. Die leeren Limettenhälften kannst Du mit in den nächsten Spülgang schmeißen oder damit über Kalkreste am Waschbecken schrubben!
  3. Nun das Olivenöl hinzugeben.
  4. Jetzt die Zwiebel/n (ich nehme deshalb rote, weil das dann bunter wird auf dem Teller & ich bilde mir ein, dass sie auch besser schmecken) & die Cocktailtomaten (diese oder kleinere Strauchtomaten, weil die noch Geschmack haben)  grob kleinschneiden, mit gepresstem (oder in der Lightvariante: ge-/zerdrücktem) Knoblauch in die Schüssel geben & mit der Gabel so viel umrühren & quetschen, bis eine grobe breiige Masse entstanden ist, fein püriert mag ich das nicht. Umso gröber, desto besser & schneller gemacht. Mit Salz & frischem schwarzen oder bunten Pfeffer abschmecken (ich bevorzuge schwarzen & roten gemischt). MEIN TIPP: Sollte es Dich geschmacklich noch nicht aus den Socken hauen (was es in jedem Fall sollte), dann gib noch den Saft einer halben Limette dazu (falls immernoch nicht, immer in halben Limettenschritten herantasten) &/oder salze es noch etwas. Diese beiden Zutaten sind dann entscheidend in ihrer Menge um den absoluten Wow-Geschmack herauszubekommen! Ich mache Rezepte auch immer so so nach Gefühl & nutze selbst Rezepte eigentlich nur als Richtlinie. Also probiere Du das doch auch mal aus, so schule ich meinen Geschmackssinn.
  5. Nun abgedeckt in den Kühlschrank damit & wenn alles gut durchgezogen ist (optimalerweise eine Nacht lang), dann nochmals umrühren & es auf kleine Schalen aufteilen.
  6. Dekorieren kannst Du das mit einer aufgeschnittenen Tomate oder Korianderblättern, Chilifäden & nochmal oben etwas Pfeffer rüber. Es schmeckt auch ohne Deko!

Ob Du alles richtig gemacht hast siehst Du 1. daran, dass es Dir & Deinen Gästen einfach superlecker schmeckt & 2. daran, dass die Guacamole NICHT braun wird (was sie auch nicht werden würde, wenn sie sich lang genug hielte ;)

Guacamole mit Chilifänden dekoriert
Mit Chilifäden & Tomate dekorierte Guacamole mit Pico de Gallo, Nachos & Rührei - by kamikatzedesign nina

Und nun wünsche ich einen fabelhaften guten Appetit. Die Nina  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0