· 

Barcelona – Meine 4 nicht ganz so touristischen MUST-GOs


Nun kommt die Sonne langsam raus, wir tauen langsam auf unserem Winterschlaf auf (erschreckend früh). Wir haben wieder Lust auf Wochenendtrips & Städtereisen.

Dazu heute mein 1. Blogbeitrag in der KATEGORIE TRAVEL in meiner Lieblingsstadt Barcelona. *TUSCH&APPLAUS* 🥳

 

In den letzten Jahren war ich 3 x insgesamt 10 Tage in Barcelona. Eigentlich stehe ich nicht wirklich auf Touriprogramm, aber in Barcelona geht das gar nicht anders! Und ich verstehe auch jedes Mal, warum. Alle Bauwerke von Gaudi sind einzigartig & haben mich schwer beeindruckt. U.a. Die Casa Milà, die Casa Battló, der Park Güell & die Sagrada Familia (auch, wenn ein Großteil der Sagrada innen leider gesperrt war wegen Bauarbeiten). Antoni Gaudi war einfach ein faszinierender & zeitloser Architekt.

 

Schon alleine deshalb ist Barcelona so sehens- & liebenswert, aber auch wegen der Kunst & Kultur, des Kaffees, der spanischen Tapas, des sehr guten Weins, des milden Wetters & des Meeres. Ach ich fühle mich dort jedes Mal so heimisch. 

 

Heute zeige ich Dir aber, wo Du noch unbedingt hinmusst, Orte, die nicht unbedingt jeder Tourist gleich auf dem Schirm hat (klar, wird auch alles immer bekannter). Bin mal gespannt, was Du davon schon kennst. Da mein Blog ja noch ein ganz kleiner ist habe ich da jetzt auch nicht solche Angst, dass diese Orte nun völlig überrannt werden. Damit geht mein kleiner Rundgang auch schon los.

Hinweis: Dieser Blogpost enthält unentgeltliche Werbung. Die Locations habe ich privat besucht & möchte sie empfehlen. Ich schreibe hier nur über meine persönliche Meinung & Dinge, die mir Spaß machen &/oder mich von Herzen überzeugen. Alle Leistungen habe ich privat gekauft & in voller Höhe bezahlt!

El Bunkers del Carmel


Mittlerweile ist das ja auch nicht mehr unbedingt ein Geheimtipp, dafür bleibt die Aussicht der Bunkers del Carmel hoch oben über der Stadt einfach atemberaubend. Wir saßen letztes Jahr gemeinsam mit ca. 2 Schulklassen da oben, das hat sich aber ganz gut verlaufen.

#kamikatzedesignberlin
Auf den Bunkern del Carmel lässt es sich wunderbar relaxen – by kamikatzedesign

 

Du nimmst den ganz normalen Linienbus – ich meine mich zu erinnern, dass es die Nr 17 war, aber da fahren bestimmt mehrere. Besser nochmal checken. Wir nahmen vom Strand aus den Bus & fuhren durch. Das hat etwas über 1 Stunde gedauert. Fahre bis zur letzten Station auf dem Berg. Dann ist es noch ein kleines Stück zu laufen (es geht noch weiter hoch). Cool ist es da oben eine kleine Picknickpause zu machen. Nimm Dir etwas zu trinken & vielleicht einen Cronut vom Chök (siehe nächster Punkt) mit nach oben. Wenn die Sonne runterknallt bleibt es durch den starken Wind da oben angenehm frisch, ein Pullover ist in dem Fall zu empfehlen. Sonnencreme & -Brille (evtl. Hut oder Cappi) nicht vergessen!

 

Nachts war ich leider noch nie da oben, stelle ich mir aber auch echt schön vor. Als wir zuletzt dort waren wollten wir unbedingt Abends nochmal rauf, haben wir aber nicht mehr geschafft, zu viel, was wir noch sehen wollten (same procedure).

CHÖK – the chocolate kitchen


Leider nicht glutenfrei, aber für alle, die dürfen ist Chök, the chocolate kitchen mindestens einen Besuch pro Trip wert!

 

Wenn wir in BCN sind gehen wir täglich einmal hin. Mein Liebling muss sich ja nicht gf ernähren. Und als ich damals noch nicht wusste, dass ich das muss, da habe ich auch jedes Mal zugeschlagen, was ein Fest der Geschmackssinne! Heute schaue & höre ich ihm jedesmal beim Stöhnen zu 🤣

#kamikatzedesignberlinberlin
Welcome to the chocolate kitchen, eine zuckersüße Pralinenmanufaktur in Barcelona – by kamikatzedesign

Hier gibt es Cronuts (kennst Du nicht? EIN ECHTES MUST-EAT!), Pralinen, Donuts, Kekslollies 😋 & alles was das Schokoladenherz 🍩 begehrt. Kaffee gibt es auch, leider nur aus einer Padmaschine.

Alle Leckereien werden von Hand produziert. Die Chocolate Kitchen ist gleich hinten mit im Laden hinter einer Scheibe & Du kannst beim Herstellungsprozess zuschauen. Zu Stoßzeiten ist es dort schon mal sehr voll, aber in 10 Minuten bist Du spätestens wieder raus (falls frei ist hinten im Laden vor der Küche auch Platz zum Verweilen) & es lohnt sich! So tasty!

 

Der Laden befindet sich nahe der Ramblas in einer Seitenstraße. Unweit ist auch der große Markt, das kann man schön verbinden.

Die Chocolate Kitchen ist auch wunderhübsch eingerichtet. Und nett sind sie auch jedes Mal total, was vielleicht daran liegt, dass mein Schatz die Pralinen Kiloweise kauft? Für Freunde & die Familie ist uns doch nichts zu teuer. Mittlerweile gibt es die Pralinen tatsächlich auch schon in Berlin im Kochhaus. Wen wundert´s? 🤷

#kamikatzedesignberlin
Chök Barcelona Chocolate kitchen Cronuts in der Auslage – by kamikatzedesign

CAFÉ CAELUM


So ein niedliches Café habe ich selten in meinem Leben gesehen. Ein Eckhaus mit großen Schaufenstern darin befindet sich im gotischen Viertel & beherbergt dieses niedliche kleine Café CaelumDort gibt es himmlisch leckeren Kuchen, traditionelle spanische Backwaren oder Kekse zum ausgewählten Kaffee oder Tee gibt. Viele Tische hat der Laden nicht, umso entspannter ist es aber dafür. Eine sehr schöne Atmosphäre herrscht hier. Da wird einem gleich wieder warm ums Herz.

#kamikatzedesignberlin
Café Caelum – das niedlichste Café in ganz BCN – by Kamikatzedesign

Im vorderen Teil ist auch ein kleiner Laden, der noch allerhand passendes zum Kaffee verkauft. Tolles Konzept & ein megasüßer Laden. Was ich übrigens lustig fand: Wir saßen im Restaurant daneben, als dieses Graffitti von einem beauftragten Künstler aufgesprüht wurde. Aber keine Ahnung, ob das noch dran ist!

Jardins de Mossèn Costa i Llobera


#kamikatzedesign
Jardins de Mossèn Costa i Llobera in Barcelona – by kamikatzedesign

Zuletzt mein absoluter Geheimtipp > den habe ich tatsächlich ganz alleine entdeckt & nicht recherchiert (da bin ich voll stolz drauf)! Da ich schon einige Male gefragt wurde, wo das genau ist & wie man dahin kommt nehme ich diesen wunderschönen Kakteengarten 🌵🌵🌵 im Stadtviertel Sants-Montjuïc auf dem Montjuïc doch gerne in meine Liste mit auf!

Übrigens habe ich erst hinterher ergoogelt, dass er zu den bedeutendsten Themengärten Europas zählt. 

 

Es ist für mich der märchenhafteste Ort in ganz BCN! Der große Garten voller pieksiger kleiner & verdammt großen grünen Freunden &  anderen exotischen Pflanzen.

#kamikatzedesignberlin
Jardins de Mossèn Costa i Llobera – Kamikatze & Frank

 

Wir fuhren mit der Seilbahn vom Strand aus los. Auf dem Berg sind wir ausgestiegen. Dann haben wir uns aber – entgegen aller anderen Touristen – links gehalten, noch am Hotel & Brunnen vorbei. Hinter dem Restaurant auf der Ecke geht es wieder leicht bergab. Unmittelbar hinter dem Restaurant führt eine unscheinbare Treppe direkt in den Garten. Dort kann man auch wunderbar ein kleines Picknick auf einer der Besucherbänke verspeisen während man diese atemraubenden, monströs großen Kakteen bewundert.

Hast Du auch einen Geheimtipp für uns?


Schreib mir bitte, wir freuen uns immer über gute Tipps! Dankeschön. 

Und liken & teilen nicht vergessen 🙃

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Tabea (Freitag, 22 Februar 2019 10:38)

    Liebe Nina,

    über diesen Bericht habe ich mich richtig gefreut und war schon sehr gespannt darauf :-) Ich war von einiger Zeit auch in Barcelona und bin von dieser Stadt wirklich begeistert. In den paar Tagen war allerdings nur die Standard Sight-Seeing Tour drin. Mein Favorit war übrigens Camp Nou ;-)
    Ich möchte allerdings unbedingt noch einmal in diese tolle Stadt - da kommen Deine Tipps bei mir wie gerufen :-)

    Ganz liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  • #2

    Caro (Freitag, 22 Februar 2019 14:05)

    Liebe Nina,
    ich war erst einmal in Barcelona und muss das unbedingt ändern, solange es noch geht. Deine Tipps werde ich garantiert umsetzen denn beim lesen habe ich gerochen, gegessen und getrunken � nein, Spaß beiseite. Ich muss nochmals in diese wundervolle Stadt, für so von Gaudi geprägt ist.
    Mein Geheimtipp ist Paris: das Auguste Rodien Museum!
    Liebe Grüße Caro
    von Frauenpowertrotzms

  • #3

    cookingcatrin (Freitag, 22 Februar 2019 16:38)

    Barcelone schon 5 x ... unser Tipp jedenfalls Künstlerviertel und auch Ramblas geht immer!

    Lasse dir liebe Grüße dan,
    Catrin von https://www.cookingcatrin.at/

  • #4

    Michelle | The Road Most Traveled (Freitag, 22 Februar 2019 19:16)

    Barcelona ist so eine wunderbare Stadt! Ich liebe sie :)
    Deine nicht so touristischen Spots kannte ich bisher tatsächlich nicht, danke für diese Geheimtipps.
    CHÖK – the chocolate kitchen sieht nach einem Paradies aus, lecker!

    <3
    Michelle

  • #5

    Ahoi und Moin Moin (Freitag, 22 Februar 2019 22:13)

    In Barcelona war ich mittlerweile drei oder vier Mal. Es gibt immer etwas neuen zu entdecken. Gerne probiere ich auf lokalen Märkten neue Gerichte aus und lasse mich für zu Hause neu inspirieren. Vielen Dank für euren tollen vielseitige Bericht,

    Beste Grüße
    Kathy von <a href="https://www.ahoiundmoinmoin.de" rel="follow">Ahoi und Moin Moin</a>
    <a href="https://www.pinterest.de/ahoiundmoinmoin" rel="follow">Ahoi und Moin Moin bei Pinterest</a>
    <a href="https://www.facebook.com/ahoiundmoinmoin/" rel="follow">Ahoi und Moin Moin bei Facebook</a>

  • #6

    Tina (Dienstag, 26 Februar 2019 10:28)

    Danke für die Tipps! Es sieht dort wirklich sehr schön aus und die Chocolat Kitchen klingt ja extrem verlockend :) Auch die Natur sieht teils noch so schön unberührt aus.

  • #7

    Julie (Freitag, 01 März 2019 09:45)

    Barcelona hat mir damals leider gar nicht gefallen. Ich war ziemlich enttäuscht von der mega gehypten Stadt.
    Vielleicht hätte mir die Stadt aber mit deinen Tipps besser gefallen. Bei mir war es einfach auch extrem überlaufen und ich fand die Stadt auch nicht besonders schön.
    Sollte ich nochmal nach Barca kommen, werde ich auf jeden Fall deine Tipps befolgen.
    Viele liebe Grüße
    Julie

  • #8

    Nina (Freitag, 01 März 2019 10:05)



    Oh nein, Julie! Wann warst Du denn dort?
    Das kenne ich übrigens von New York, ich fand es einfach nur grausam! Da kann ich bis heute den Hype null verstehen.

    Aber jeder Jeck ist anders ;)

  • #9

    Isabel | childandcompass.com (Sonntag, 03 März 2019 08:29)

    Liebe Nina,
    wir waren vor kurzem auch in Spanien und haben uns bewusst für Alicante und Valencia empfohlen, weil ich befürchtet habe, dass es uns in Barcelona zu voll sein wird.
    Toll, dass es doch noch ein paar untouristische Spots gibt :-)

    Liebe Grüße
    Isabel

  • #10

    Josefine (Sonntag, 03 März 2019 09:02)

    Oh Barcelona, steht nich auf meiner Liste- recht weit oben! Vielen Dank für die ganzen Tipps. Vor allem der Kateengarten und Die Schokotorten kommen auf meine persönliche „Must visit“ Liste :-)

  • #11

    Henrik (Sonntag, 03 März 2019 09:16)

    Es ist zwar schon viele Jahre her, aber Barcelona hat mir damals doch ziemlich gut gefallen. Nur dieser ganze Gaudi-Hype in der ganzen Stadt fand ich etwas unnötig. Wie hast du das wahrgenommen?

    Die Kakteengärten haben wir auch mal gestreift. Etwas außerhalb der Stadt gibt es noch einen Park, der zum Schlendern einlädt. Hier gibt es sogar ein Heckenlabyrinth :-) Leider weiß ich den Namen nicht mehr. Es waren zumindest vor ein paar Jahren auch kaum Touristen dort. Das wäre ja vielleicht ein Geheimtipp für die nächsten Besuche ;-)

    Besten Gruß
    Henrik von <a href="https://www.fernweh-koch.de">Fernweh-Koch</a>

  • #12

    Simone (Sonntag, 03 März 2019 21:40)

    Danke für die wunderschönen Eindrücke. Traumhafte Bilder von der bezaubernden Stadt.
    Schöne Grüße Simone

  • #13

    cookingcatrin (Sonntag, 03 März 2019 21:46)

    Wir waren im Herbst zum vierten mal da! Aber es sind immer wieder tolle News und Tipps dabei! Barcelona ist einfach immer ein Hammer! Wir sind auch immer ganz angetan vom Künstlerviertel.

    Lasse dir liebe https://www.cookingcatrin.at/