· 

Mein erstes Mal – Winetasting

IT´S WINE TIME ... AGAIN!


Endlich komme ich wieder mal zum Schreiben! Aber hey, diesen Sommer muss man genießen, oder nicht? Das mache ich auch gerne mit einem kühlen Weißwein 🤩 Aber welchen Wein mag ich eigentlich?

 

Mein erstes Winetasting liegt nun auch schon wieder einige Wochen zurück. Aber ich möchte Dir unbedingt darüber berichten. Wusstest Du, dass in einem Wein durchschnittlich 300 Aromen sind? Die habe ich natürlich alle exakt herausgeschmeckt! 😜Nein, kleiner Scherz. Über: "Trocken/ halbtrocken, süffig, abgerundet, fruchtig, trocken, süß/ lieblich, sauer" bin ich mit meinem Weinlatein noch nicht weit hinaus. Aber ich achte jetzt natürlich mehr drauf. Oder weißt Du schon, was retronasales Riechen ist? Nein? Dann habe ich hier eine schöne Empfehlung für Dich für ein interessantes Winetasting in Berlin Kreuzberg. 

 

https://www.kamikatzedesign-berlin.de/2018/06/21/mein-erstes-mal-winetasting/
Weinhandel mit Tastings in Kreuzberg – Foto by Kamikatze Nina

Eine liebe Freundin hat mir das letzten Herbst zum Geburtstag geschenkt & nur ein dreiviertel Jahr später haben wir es schon geschafft einen Termin dafür zu finden. Es war ein lauer Freitagabend (wer mir auf Instagram folgt erinnert sich vielleicht an die Bilder 😉)

Ich frage mich, warum ich sowas vorher nie gemacht habe. Könnte ich ein Vergangenheits-Ich besuchen würde ich mir das unbedingt empfehlen.

Wer mir einen Wein empfehlen kann: Ich mag gerne trockene, eher sauere Weine. Sie dürfen ruhig auch fruchtig sein, aber nicht süß. Freue ich mich drüber. Danke!

Hinweis: Dieser Post enthält unentgeltliche Werbung für einen Weinhandel in Kreuzberg. Ich schreibe hier lediglich über den Abend, den ich dort in meiner Freizeit verbracht habe & was meine persönliche Meinung ist. Ich schreibe nur über Dinge, die mir Spaß machen &/oder mich wärmstens überzeugen. Den Gutschein dafür hat mir eine Freundin geschenkt, die diesen voll bezahlt hat.

DIE LOCATION


Das Winetasting findet in einem einladenden Weinhandel namens Noer in Kreuzberg in der Falckensteinstraße statt. Das Corporate Design ist mit viel 💙 gestaltet. Das liegt daran, dass die Besitzerin aus dem Gestaltungsbereich kommt. Mit einem Blick für´s Detail sind Logo, Flyer & Visitenkarten schlicht & schön, dem Thema entsprechend, gestaltet. Ich mag auch das geschmackvolle Gestaltungskonzept der Einrichtung. nicht zu viel, nicht zu wenig, ein ausbalancierter Mix aus rustikal & modern. Außen hängt das Logo in weißen großen (serifenlosen) Lettern in jedem Schaufenster. Wenn man reinkommt ist es ein Raum mit Weinregalen, einem Holzfass,  hohen Wänden mit Informationen drauf & einer Theke. Nebenan ist ein durch eine hohe Wand abgetrennter Bereich mit einigen Tischen & Stühlen, wo man die Verkostung & Weinschule macht. An der Wand ist ein Weinberg illustriert (eine echt kreative Idee).

https://www.kamikatzedesign-berlin.de/2018/06/21/mein-erstes-mal-winetasting/
Illustration Weinberge & Herstellung im Noer – Foto by Kamikatze Nina

DER ABLAUF


Wir werden an der Theke freundlich mit einem Begrüßungs-Secco empfangen (deshalb nicht "PROsecco" weil dieser Name geschützt ist, "Secco" alleine allerdings nicht, es handelt sich aber um das gleiche Produkt). Wir bekommen noch jeder eine Klappkarte mit Infos (natürlich auch im Corporate Design) zu den kommenden Weinen & einen Bleistift für Notizen.

Dann suchen wir uns 2 Plätze nebenan & quatschen noch ein bisschen über Jungs (meine Freundin ist ganz frisch verliebt, da musste ich viiiiel fragen 😆).

 

Es kommen noch mehr Teilnehmer. Der Secco wird auf Wunsch noch einmal nachgegossen, er ist mir eigentlich zu süß, aber aus Angst zu kurz zu kommen, lehne ich ein 2. Glas nicht ab. Der Raum füllt sich schnell & schon geht es mit einer offiziellen Begrüßung los. Die Dame ist sichtlich nervös, aber hat sie gut gemacht. Etwas schnell gesprochen durch die Aufregung, aber ich kenne das selbst von mir auch. Nun spricht der Herr des Hauses & versorgt uns genauso schnell mit Informationen, während sie uns den ersten Wein einschenkt & Brot auf die Tische verteilt (welches ich leider nicht essen darf). Die Informationen sind mir teilweise zu schnell vorgetragen, daher verstehe ich auch nicht alles & mit zunehmendem Wein sinkt auch meine Konzentration. Ich finde das suboptimal, aber kann mich noch an den letzten Wein gut erinnern (den habe ich auch gekauft). Alle dürfen während der ganzen Zeit Fragen stellen. Insgesamt werden 7 Weine vorgestellt (da ich mich null auskenne finde ich das nicht wenig).

 

Am Ende ist im vorderen Raum auf der Theke eine Platte mit einer größeren Käseauswahl, Crackern, Brot, Salami, Oliven & natürlich den soeben gekosteten Weinen aufgebaut. Da ich speziell einen Wein für Käse suche, habe ich auch dann erst bemerkt, wie stark sich doch der Geschmack mit vorangegessenem Essen unterscheiden kann (noch nie so richtig drauf geachtet, Du?).

 

Ich kaufe einen recht scheren Rotweinersatz. Normalerweise wäre mir der zu wuchtig, aber mit dem Käse ist er nicht so süß geworden wie die anderen Weine. 

 

Wir trinken noch in Ruhe aus & gehen dann.

https://www.kamikatzedesign-berlin.de/2018/06/21/mein-erstes-mal-winetasting/
Winetasting mit kleinen Happen passend zum Wein – Foto by by Kamikatze Design Berlin

GUT


  • Freundliche Begrüßung & Getränk/e
  • Neues & spannendes Wissen über Wein, Winzer, Herstellung, Aromen, etc.
  • Ausgewählte Weine (mir haben alle geschmeckt, was ich nicht vermutet hätte)
  • Engagement der beiden Besitzer
  • Kleines Buffet im Anschluss mit den Weinen
  • Großzügiger Ausschank
  • Ansprechende Einrichtung im Thema
  • Corporate Design
  • Illustration Weinberg (individuelle Technik, aber schöne Idee)
  • Wände mit Informationen über Wein
  • Faire Preise (sowohl das Tasting, als auch der Wein)
  • Ganz großes Plus bekommt der kleine Holzteller für die Happen > Nachhaltig!

WENIGER GUT


  • Trotz (mehrerer) Anfragen nach glutenfreiem Brot (oder wenigstens Crackern) bleiben glutenintolerante Menschen wie ich (mal wieder) auf der Strecke. Und das mit einem Supermarkt nebenan. Schade! I know, dafür kann keiner etwas, aber ich hätte dann mit Sicherheit vor lauter Euphorie definitiv mehr Flaschen gekauft & auch nicht zu wenig Trinkgeld gegeben.
  • Schnelles etwas undeutliches Sprechen
  • Plastiktüte (die ich leider brauchte, weil ich keine dabei hatte & ich schenke ihr definitiv auch ein 2. Leben. Vielleicht gibt es eine robuste Alternative aus anderem Material? Oder man kann ein Netz/Beutel dazu kaufen?)

FAZIT


 

Da mein Hinweis hinsichtlich der gf-Cracker/Brot nicht so entgegengenommen wurde, wie ich es mir gewünscht hätte, habe ich mir jegliche Kritik vor Ort mal erspart (auch, weil ich sie leicht gelallt hätte *g).  Sind ja auch keine Dinge, die nicht jederzeit noch optimiert werden können. Mir hat der Abend gefallen.

 

Insgesamt fand ich den Abend mit meiner Freundin & das Angebot im Nachgang, die Weine noch mit Salami, verschiedenen Käsesorten & in Kräuter eingelegten Oliven zu probieren, weintastisch. Wir haben sehr viel gelacht, was wir übrigens auch ohne Wein immer hervorragend können! Aber der Spaßfaktor war hoch. Es war mir wieder mal ein innerliches Blumenpflücken. Das war eine ganz fabelhafte Geschenkidee (werde ich vielleicht auch mal verschenken). Empfehlenswert!

 

Bitte hinterlasse mir einen Kommentar unter diesem Blogpost oder auf Facebook, Kritik ist wie immer erwünscht. Dankeschön!

 

In diesem Sinne *PROST*! Whine not? Nina 💜

 

https://www.kamikatzedesign-berlin.de/2018/06/21/mein-erstes-mal-winetasting/
Lizza Laborna & Kamikatze Nina nach dem Winetasting

Kommentar schreiben

Kommentare: 0